zo Passionslieder< Dich faßte Todesqrauen! Doch bliebst du voll Vertrauen. Preis sei dir ewig, o Jesu! s. Für uns hat dich der Rächet Mit Angst und Schmerz geschlagen. Für uns, für uns Verbrecher 'Hast du den Fluch getragen; Für uns den Sieg errungen. Dir sei von allen Zungen Preis, Dank und Ehre, Herr Jesu.» '9- Viel. 0 H«tpt «,N Blut und Wunde» t«.! Da stehest du, Sohn Genes, Von Frevlem ^rech entweiht: Ein Ziel des niedern Spottes, Zerschlagen und verspeit! Doch mehr, als Schmerz und Schande, Kränkt dich dein schwacher Freund, Der Treulos dich verkannte Und nun den Fall beweint. ». Doch spricht aus deinen Blicken Mur Gnade, nur Geduld. O Jesu, wie entzücken Die Proben deiner Huld.' Du kämpfst mit eignen Schmerzen; Doch fühlst du fremde Pein, Und eilst bedrängten Herzen Erqu/ckung zu verleih«. 3- Di,