Object: In Rechten und Geschichten Gegründeter Erweis, Daß in dem Herzoglich-Mecklenburgischen Hause die Testamentarische wie auch Mütterliche Vormundschaften den Gesetzlichen vorgehen; und daß solchemnach der Durchl. verwittweten Frau Herzogin von Mecklenburg-Mirow Elisabeth Albertina gebohrner Herzogin zu Sachsen [et]c. die Fürstliche Vormund- und Regentschaft über Dero Fürstl. Familie und gesamte Herzoglich-Strelitzische Lande nach Inhalt des von Höchst Dero Herrn Gemahls weyland Herrn Herzogs Carl Ludwig Friederichs Hochfürstlichen Durchlaucht errichteten Letzten Willens ohnstreitig zustehe; mithin dieselbe von Ihro Hochfürstl. Durchlaucht dem Regierenden Herrn Herzog von Mecklenburg-Schwerin weder nach allgemeinem noch besonderem Rechte vielweniger nach dem neuerlich zum Nachtheil der Fürstlichen Stamms-Vettern errichteten Vertrag vom 14 Nov. 1752 in possessorio oder petitorio behauptet werden könne

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.