Rp. 17 April 
624 
hle 
Ehrenveste Achtbahre hochgelarte Großgunstige 
liebe Herren, geehrte vnnd wehrte freunde, E. G. 
sollen wir hiemit vnberichtett nicht laßen, Wie das 
den 6. hujus vor Vnß in gewohnlicher Gerichteß 
stelle erschienen ein Gesel. auß Meißen von Elkena 
Nahmens Johan Jageteuffel, mit bericht, das er 
kurtz Verwichener Zeitt wegen seines Vatern brudern 
so in dennemarck verstorbenn 115 Rohle wor vnter 
4. Rosenobel gewesen, vnnd darmit Vnter gerechnet, 
an Erbguth geholet, Weil er aber 6. Wochen vff 
dem Waßer gelegen, vnnd der Windt Ihm zue kegen, 
das er vff Stralsund ankommen mußen, hette erß 
dis vff 90 Rthle, darvnter die 4. Rosen nobel auch 
gerechnett, Welche er noch alhier in Frantzburgk ge¬ 
brachtt, verzehrett, 
Wie er nun den 30 Novembris vff den Abendt alhie 
angelanget, wehre er vngefehr vor Andreel beysteheß 
thuer gekommen, vnnd nach vier getraget, Woselbest 
Ihm zur andtwort gewordenn, sie hetten kein Bier 
Vnter deßen aber wehre Korpgesellen dirne, Grete 
Sierdtß an Ihr gelanget, so auß gemelten Beystehrß 
hause hering geholett, vnnd zue Clegern gesprochenn, 
Er solt Mit Ihr gehen, Sie wolt Ihn wol wohin brin¬ 
gen, da Bier geschenckett wurde, Vnnd Ihn also in 
Michel Korp gesellen hauß gebracht, Woselbest er bis 
in den dritten tag verharrett, hette auch alsforth 
des ersten Abendes, da er bey guten leuten sein ge¬ 
meinet, sein gelt geeußert 1 Rosenobel vnnd 
1 Rechte, Imgleichen des anderen Abendtß 1 Resen¬ 
nobel verlohren, deswegen er dan vmb so danes 
verlohrnes gelt gewundert; Korpgeselle aber vnnd 
die seinen
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.