hl. g 
Ernveste, Grosachbare, Hoch- vnd wolgelarte, Grosgonstige 
liebe Herren, denselben thu Ich beygefugt auscultatam copi¬ 
an des zwischen nieman numehr in Gott ruhenden E. E. 
R. 28 
Gewist Jochim V. Basevitzeich des Jungern, vnd mir Ao 620. 
pbris 624 
abgefaßeten vnd vollenzogenen Testamenti in scriptis reu¬ 
poci, ubersendenn, worin nach vorhero endrichtung 
der vormachten milden haben vnd praelegaten der eine 
Ehegate den andern, so deßen todt ablehen wurde, in die 
noch verbliebene guter wie die nahmen haben muchten zu 
einen wahren erken, Vester formich rechten instituiret vnd 
eingesetzet, also vnd derstalt, doch derselbe noch verblieben¬ 
oer Ehegate solche guter alle vnd ieder die Zeitt seines lebens 
geruhtamblich, vnd von menniglichen vngehindert an vnd bey 
sich behalten, innehagen, vnd davon die ierlichen antzeugen 
ertlichen genießen vnd gebrauchen soll mehrem einhalten, 
wie solches das Testament betaget, 
Vnd Ich nach Gottes Vnwandelbahren willen vnd wolgefal¬ 
denn meines lieben S. Jungken Jochim S. Vasteritung todt 
abgesehet, auch deßen hinterlaßenschaft bishero, kraft habend 
seiner disposition geruhsamblich annegehabt, vnd gebrauchet, 
So vnderstehen sich doch numehr meiner S. jungter Bruder 
Jochim von Schevitzens der Eltern hinterlassene Söhne 
Heinrich Matthias, vnd Vlrich viell die Basevitzenn, solche 
Ihres Vetern, meiner lieben Ehegaren S. Testament anzu¬ 
Rechten vnd Erachtlich zumachen, auch vrsachen, das er nicht 
bemechtiget gewesen, von seinem Veterlichen ererbeten Ban¬ 
trimonio ein Testament zumachen, weiln Anno 1679 nach 
den Weilandt V. Jochim H. Baßevitzens auff Hohen Lutken 
vnd Leritzow erbgesessen todte, dessen hinterlassene 
4 Söhne, als benandlich Jochim der Elter, Heinrich, Hen¬ 
neke, vnd Jochim der Junger, damath noch vnmundiger 
alß mein S. ehewort, vnter sich vnter andern also vor¬ 
glichen vnd vortragen, das dieselbe Bruder, so Ihr vn¬ 
Jerlichen patrimonium an gelde als 2000 fl. von den an¬ 
dern beyden Brudern, denen die lehen guter, durch das
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.