Signatur: 585/ NZ 30431-47/49 
Universitätsbibliothek Greifswald 
Zuverlässige Angaben über die Höhe der Baukosten des Rostiner Werks lassen sidi nicht 
machen, da die Verwaltungsberichte darüber schweigen und die Haushaltspläne für 1936 
und 1937 dem Verfasser nicht zur Verfügung stehen’ 1 . In diesen Jahren wurden weitere 
Versuche und Erprobungen mit Unterwasserkraftwerken gemacht und bereits 1937 mit 
dem Bau eines Werkes bei Körlin begonnen, das im Jahre 1938 beendet wurde; gleich 
zeitig wurde mit den Bauarbeiten für das mit ihm in konstruktiver Verbundenheit zu 
errichtende zweite Stauwehr zur weiteren Begradigung der Persante begonnen. - Aus 
dem Haushaltsplan für 1941 ist zu entnehmen, daß die Unterwasserkraftwerke Rostin 
und Körlin mit Wirkung vom 1. April 1941 an das MEW verkauft worden sind; eine 
Motivierung dafür wird nicht gegeben”. 
Zu erwähnen bleibt, daß auf Grund des Ges. über die Neuordnung des Feuerlöschwesens vom 
23. November 1938 der Provinzialfeuerwehrverband Pommern aufgelöst und mit seinem Ver 
mögen, insbesondere der Provinzialfeuerwehrschule Kleinmellen, Kreis Dramburg, auf den 
Provinzialverband überging. Im Etat für 1940 erschien erstmalig ein Zuschuß für die Feuerwehr 
sthule in Höhe von 19300 RM, der 1941 bereits auf 28 700 RM gestiegen war. 
V. Volksfürsorge 
Das umfassendste und den Provinzialverband am meisten belastende Aufgabengebiet 
war die Volksfürsorge. Der Katalog der einzelnen in Betracht kommenden Aufgaben und 
der für die in der Beriehtszeit angesetzten Ausgaben in 1000 RM (ohne anteilige persön 
liche und sächliche Kosten) ist aus der folgenden Übersicht zu ersehen: 
Besserungs- sowie Pflege- und Siechenwesen 
Fürsorge für Geisteskranke usw. 
Fürsorge für Taubstumme (Gehörlose) und Blinde 
Krüppelfürsorge 
Fürsorge für Kriegsbeschädigte 
ehung Minderjähriger 1978 
Jugend Wohlfahrt u. Für: 
Wandererfürsorge 
Soziale Frauenschule 
Unter Aufsicht der Provinz stehende Anstalten 
Förderung freier Wohlfahrtspflege und sonstiger 
sozialer Einrichtungen 
Einmalige Ausgaben 
Zur 
rfüllung der Aufgaben auf diesem Gebiet sta 
:eigene Anstalten zur Verfügung (die Beträge in 
Besserungs-, Pflege- und Siechenwesen 
1. Besserungs- und Pflegeanstalt Üdcermünde 
2. Siechen- und Krüppelheim Neustettin 
3. Siechenheim Bütow 
4. Frauenheim Stettin 
” Im Etat für 1935 wird ein Ausgabebetrag von 171 000 RM und 1938 bis 1940 ein solcher • 
je 100 000 RM (insbesondere für den Bau von „Versuchskraftwerken") zur Verfügung gestc 
” Es ist nicht ersichtlich, ob der Verkaufsgrund nicht darauf beruhte, daß sich der Betrieb ■ 
provinzeigenen Werken für den Provinzialverband nicht doch als unrentabel erwiesen hat; ü 
etwaige Einnahmen aus den Unterwasserkraftwerken schweigen jedenfalls die Haushaltsplä 
” 1935 und 1938 ausschließlich Doppelbuchungen (Reichsüberweisungen). 
:eflt! 
iber
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.