Skip to main content

Amerigo Vespucci - De novo mundi

2019 kaufte die Universitätsbibliothek Rostock einen Druck aus dem 16. Jahrhundert aus Privatbesitz, der die „Epistola Albericij. De novo mundo“ enthält, in der der berühmte Seefahrer und Entdecker Amerigo Vespucci (1454–1512) Lorenzo de Medici über seine Reise nach Brasilien in den Jahren 1501/1502 berichtet, bei der er als erster Europäer erkannte, dass die 1492 von Kolumbus entdeckten Gebiete nicht zu Asien gehören. Herausgegeben wurde dieser Druck 1505 in Rostock von dem Drucker Hermann Barckhusen. Bemerkenswert ist er insbesondere deshalb, weil er eine Weltkarte enthält, die mittlerweile durch Forschungsarbeit mit einiger Sicherheit Vespucci selber zugewiesen werden kann, der auch ein ausgezeichneter Kartograph war, von dem aber keine einzige Karte erhalten geblieben ist.

Amerigo Vespucci: Epistola Albericij: De nouo mundo
Universitätsbibliothek Rostock: SON B 2

Metadaten und Digitalisate

METS
IIIF-Manifest

zurück zur Hackathon-Übersicht

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.