Skip to main content

Programmbibliothek Moorforschung und Naturschutz

Programmbibliothek Moorforschung und Naturschutz

Etwa 50 Wissenschaftler*Innen und Expert*Innen sind in der Greifswalder Moorforschung tätig und leisten aktuell entscheidende Forschungsbeiträge, etwa zur Klimarelevanz der Moore: Denn Moore machen zwar nur drei Prozent der Erdoberfläche aus, speichern jedoch mehr CO2 als der gesamte Waldbestand der Erde.

Moorforschung hat am Standort Tradition: 1826 wurden erste torfbotanische Untersuchungen in Greifswald publiziert. Prof. em. Dr. Michael Succow, Träger des alternativen Nobelpreises und einer der führenden deutschen Moorökologen, legte während seiner Professur den Grundstein für den Schwerpunkt Moorforschung als Teil der Landschaftsökologie in Greifswald und konnte mit Hans Joosten einen der heute führenden Moorforscher für Greifswald gewinnen, welcher 1996 die Arbeitsgruppe „Moorkunde und Paläoökologie“ initiierte.

Moorbibliothek - Michael-Succow-Stiftung

Zur Sammlung

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.