Digitale Bibliothek

Greifswalder Rektoratsmatrikel

Matrikeln gehören zu den wichtigsten Quellen der Personalgeschichte einer Universität. Ursprünglich dienten sie als Nachweis, dass eine Person in die Privilegiengemeinschaft der Universität aufgenommen worden war. In den Matrikeln verzeichneten die Rektoren jeden neu aufgenommenen Studenten und häufig auch die hinzukommenden Lehrkräfte. Außerdem verfasste jeder Rektor am Ende seiner Amtszeit Memorabilien, in denen er die wichtigsten Ereignisse seiner Amtsführung für die Nachwelt festhielt. Die Greifswalder Universitätsmatrikel beginnt mit dem Gründungsjahr 1456. Die Abildung zeigt das Wappen des Rektors Ericus Nicolai aus dem Jahre 1473.

Greifswalder Rektoratsmatrikel

Zurück zu den Highlights

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.